Umgang Mit Konflikten

Konfliktforscher behaupten: „Konflikte gehören zum Leben. Nicht der Konflikt ist das Problem, sondern die Art und Weise mit ihm umzugehen.“ Durch das Training werden die Auszubildenden für unterschiedliche Wahrnehmungen und das Erkennen von Konflikten sensibilisiert und lernen, welche möglichen Faktoren, Ebenen und Interessen einen Konflikt auszeichnen können. In Analogie zu dem Harvard Konzept (sachbezogenes Verhandeln) soll die Fähigkeit geschult werden, zwischen Person und Problem unterscheiden zu können. Nach dem Konzept der gewaltfreien Kommunikation nach Rosenberg wird die Fähigkeit der Beobachtung geschult: was ist „wirklich“ passiert und was davon beruht auf der jeweiligen persönlichen Interpretation.