Das Projekt SKA PLUS

„Die Qualität einer modernen dualen Berufsausbildung zeigt sich wesentlich in der Erlangung einer fundierten Sozialkompetenz.“ (Prof. Dr. Dehnbostel)

Sehende Blinde 4

Das Projekt „SOZIALE KOMPETENZEN IN DER AUSBILDUNG“ (SKA PLUS) ist ein Unterstützungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene aus Rheinland-Pfalz, die sich in einer Ausbildung im dualen System befinden. Das Projektangebot umfasst:

  • Trainingsmodule: Auszubildende bekommen Möglichkeit ihre Fähig– und Fertigkeiten im Bereich der sozialen Kompetenzen zu stärken. Der Fokus erstreckt sich von den klassischen Themenschwerpunkten z.B. Kommunikation, Teamfähigkeit und Umgang mit Konflikten bis hin zu einem diskriminierungsfreiem Umgang miteinander, als auch Themen z.B. Stressmanagment oder Motivation für das aktive Gestalten der eigenen Berufsbiographie. (mehr Infos siehe Rubrik Trainings-Module)
  • Einzelcoachings für von Abbruch bedrohte Auszubildende (mehr Infos siehe Rubrik Einzelcoachings)

SKA PLUS bietet einen direkten und offenen Zugang zu den Jugendlichen und gewährleistet eine den individuellen Bedürfnissen entsprechende Methoden- und Themenvielfalt. Träger ist die Arbeit und Leben gGmbH in Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage Rheinland Pfalz.

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung RLP (MASTD) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus. Den berufsbildenden Schulen entstehen so keine Kosten für die Teilnahme an SKA PLUS.

DE_V_Kofinanziert_von_der_Europäischen_Union_POSRP_4c_MASTD

Mehr Infos zum ESF

Sie haben noch Fragen oder benötigen mehr Informationen? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne (siehe Kontakt)!